Jeder, der an sein Haus ein Vordach anbringt, sollte beim Kauf einiges beachten. Sind Bauvorschriften oder administrative Dinge zu berücksichtigen? Wie viel wird es kosten oder wie lange dauert der Bau?

Folgende Überlegungen sollten auf Ihrer Checkliste nicht fehlen:

  • Welches Material?
  • Wie groß?
  • Frei stehend oder angebaut?
  • Budget?
  • Genehmigung?
  • Nur Deko oder soll es vor Wind und Wetter schützen?

Erstellen Sie zunächst eine Checkliste und überlegen Sie, was Sie wirklich brauchen. Danach sollten Sie unbedingt, nachstehende Fragen klären, bevor Sie das Projekt “Haus Vordach” starten.

Wann ist eine Genehmigung für das Haus Vordach notwendig?

Die Baugenehmigung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Meistens ist es die Größe und ob das Dach frei stehend ist oder nur angebaut. Darüber hinaus sind die Bauvorschriften in Deutschland von Bundesland zu Bundesland verschieden. Viele Kommunen haben darüber hinaus noch eigene Regeln und Vorschriften, die beachtet werden müssen. Daher wenden Sie sich vor Baubeginn an das örtliche Bauamt, um diese Frage zu klären. So vermeiden Sie unnötigen Ärger.

Welche Rolle spielen die Nachbarn?

In Deutschland sind in der Regel immer die Nachbarn zu befragen, da diese durch Bauvorhaben in der Nachbarschaft nicht beeinträchtigt bzw. geschädigt werden sollen (Zaun, Lärm, herabfallende Dinge, etc.). Auch hier ist es vorteilhaft, sich von den Nachbarn schriftlich bestätigen zu lassen, dass sie der Anbau nicht stört.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema unter: https://vordach-hauseingang.de/weitere-informationen/glossar/haus-mit-vordach/

Vordach

Wie sieht es mit Säulen für das Haus Vordach aus (Südstaatenstil)?

Da diese eigentlich kein typischer deutscher Baustil sind, ist auch hier nachzufragen, ob diese dem örtlichen Bauplan und Vorgaben entspricht. Auch in diesem Fall ist das örtliche Bauamt zuständig. Im Zweifelsfall kann auch das Rathaus Auskunft darüber erteilen. Stört der Stil selbst nicht, könnten es aber die gemauerten stärken Säulen sein, die einer Genehmigung bedürfen.

Was ist eine Bauanzeige für ein Haus Vordach?

Dabei handelt es sich lediglich um die Meldung beim Bauamt, dass Sie ein Vordach bauen. Sind die Angaben in Ordnung, kommt es erst gar nicht zu einer länger dauernden Prüfung. Ob diese Anzeige nötig ist, erfahren Sie ebenfalls am Bauamt. Das ist meistens dann der Fall, wenn das Haus Vordach nur als Deko-Element gesehen wird. Diese Vordächer sind nur mit Schrauben befestigt und eher klein gehalten.

Was passiert, wenn keine Baugenehmigung für das Haus Vordach eingeholt wird?

Fehlt diese, kann dies erhebliche Bußgeldforderungen nach sich ziehen. Wurden die Nachbarn nicht befragt, kann dies zu großem Unmut führen. Nicht selten kommt es dann zu jahrelangen Streitigkeiten. Das sollte schon im Vorfeld vermieden werden, weiterlesen.